R617 Mulefoot (MF)

R617 Kategorien: ,

 39,95 exkl. MwSt.
 42,75 inkl. MwSt.

Züchten:  Holstein
Auch bekannt als:  MF, MFD, SY, HHM

22

Arbeitstage

Für Anfragen zu unseren Produkten oder Anfragen nach größeren Mengen von DNA-Tests kontaktieren Sie uns bitte.
Zurück zu allen DNA-Tests für rind

Mulefoot (MF), auch Syndaktylie genannt, ist eine Entwicklungsstörung bei Rindern, die zu verschmolzenen Hufen führt. Es wird durch eine rezessive Mutation des Gens LRP4 verursacht. Die in diesem Test analysierte Variante der Mutation kommt vor allem in Holstein vor. Verwandte Varianten kommen auch beim Angus, Simmental und Charolais vor.

Zusätzliche Informationen

Auch bekannt als

Züchten

Chromosom

Gen

Vererbungsmodus

Organ

Unterorgan

Veröffentlichungsjahr

Spezifikationen

Chromosom: 15

Gen: LRP4

Vererbungsmodus: Autosomal-rezessiv

Organ: Skelettsystem

Unterorgan: Untere Gliedmaßen

Klinische Merkmale

Betroffene Rinder werden mit Zehen an einem oder mehreren Füßen geboren, die miteinander verschmolzen sind, was zu einzelnen Hufen führt (ähnlich denen eines Maultiers oder Pferdes). Das Gehen auf verschmolzenen Hufen kann für betroffene Rinder schmerzhaft und stressig sein. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass Kühe, die die Mutation tragen, in einigen Fällen eine überlegene Milch- und Butterfettproduktion aufweisen.

Referenzen

Omia: 963

Pubmed: 16859890